Infos für SchülerInnen

 

Das andere SchulZimmer richtet sich mit seinen Bildungs-, Beratungs- und Betreuungsangeboten an alle jungen Menschen im Alter von 16 bis 27 Jahren in Mannheim und in der Metropolregion Rhein-Neckar, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden und die ihrem Leben durch das Anstreben eines (höheren) Bildungsabschlusses und dem anschließenden Berufseinstieg eine neue und positive Richtung geben möchten. Zu der Zielgruppe zählen sozial benachteiligte junge Menschen, Schul- und AusbildungsabbrecherInnen, Flüchtlinge, junge Menschen mit Migrationshintergrund, junge Mütter, junge Menschen mit psychischen Problemen, mit Drogenproblemen und solche, die in der Schule Opfer von Mobbing wurden.    

 

Einstieg ist jederzeit möglich

Jeder junge Mensch, der momentan in einer schwierigen Lebenslage steckt und der den Wunsch hat, einen Schulabschluss zu erlangen, kann direkt im anderen SchulZimmer (Waldhofstraße 5, 68169 Mannheim) während der Hauptunterrichtszeiten (Mo bis Fr, 15 bis 18 Uhr) vorbeikommen oder telefonisch  (0621-48495171) einen Termin vereinbaren. Nach einem Aufnahmegespräch, in dem vor allem auch die Lebenssituation im Vordergrund steht, ist es möglich, sofort an dem Bildungsangebot des anderen SchulZimmers teilzunehmen. Einzige Voraussetzung ist, dass zu diesem Zeitpunkt ausreichend Schulplätze vorhanden sind. Momentan ist das andere SchulZimmer auf 10 Schulplätze ausgerichtet. Sind alle Schulplätze belegt, kommen zukünftige SchülerInnen auf eine Warteliste und werden sofort benachrichtigt, sobald wieder ein Schulplatz frei wird.

 

Freiwilligkeit

Ein ganz wesentlicher Aspekt für die Teilnahme am anderen SchulZimmer ist die Freiwilligkeit. Alle SchülerInnen entscheiden sich aus eigener Motivation für das Anstreben eines Schulabschlusses oder den Einstieg in einen Beruf. Ihre Wünsche und Ziele sind ausschlaggebend für das gemeinsame Lernen und Erarbeiten von Zukunftsperspektiven im anderen SchulZimmer.

 

Schulabschlüsse

Das andere SchulZimmer unterstützt die SchülerInnen bei der Erlangung des individuell höchstmöglichen Schulabschlusses. Der Schwerpunkt liegt momentan auf der Prüfungsvorbereitung auf einen schulexternen Haupt- bzw. Realschulabschluss, der einmal jährlich über eine Schulfremdenprüfung an einer staatlichen Schule in Mannheim abgelegt werden kann. Hier arbeitet das andere SchulZimmer eng mit den beiden Mannheimer Schulen (Tulla-Realschule, Humboldt-Werkrealschule), an denen die Abschlussprüfungen stattfinden, zusammen. Um an dem Angebot der Vorbereitung auf einen schulexternen Haupt- bzw. Realschulabschluss im anderen SchulZimmer  teilnehmen zu können, muss die Schulpflicht in der Regel erfüllt sein.

 

SchülerInnen, die nach dem Realschulabschluss eine weiterführende Schule mit dem Ziel Fachabitur bzw. Abitur besuchen, werden im anderen SchulZimmer durch Nachhilfe weiterhin unterstützt. Ebenso wie SchülerInnen, die in schwierigen Lebenssituationen stecken, kurz vor ihrem Haupt- bzw. Realschulabschluss stehen und  Regelschulen besuchen. Das Ziel des anderen SchulZimmers ist, die SchülerInnen beim Besuch einer Regelschule so zu unterstützen, dass es erst gar nicht zu einem Schulabbruch kommt.


 

Unterricht

Der Hauptunterricht findet im anderen SchulZimmer (Waldhofstraße 5, 68169 Mannheim) von Montag bis Freitag (jeweils von 15 bis 18 Uhr) statt. Darüber hinaus wird täglich Zusatzunterricht angeboten, der individuell in Absprache mit den Lehrkräften festgelegt wird. Außerdem finden täglich berufsvorbereitende Aktivitäten (z.B. Bewerbungstraining, Teilnahme an der Koch-AG) statt. In regelmäßigen Abständen und auf Wunsch/Anregung der SchülerInnen werden auch Exkursionen (z.B. Museumsbesuche) angeboten.

Durch individuelle zugeschnittene Bildungsangebote und eine engmaschige, nahezu 1:1-Betreuung durch ein heterogenes Lehrkräfte-Team (Lehrerstudierende und Studierende, Ehrenamtliche, Coaches sowie LehrerInnen im Ruhestand) erreichen die SchülerInnen in ihrem jeweiligen angemessenen Tempo ihr Bildungs- und/oder Berufsziel.

 

Berufsorientierung

Das Ziel des anderen SchulZimmers ist, die SchülerInnen bei der Entwicklung von eigenen Lebens- und Berufsperspektiven zu unterstützen. Dabei können die jungen Menschen jederzeit auf Lehrkräfte und Coaches zurückgreifen, die ihnen bei der Umsetzung ihrer Ziele helfen. Durch gezielte individuelle Unterstützung (z.B. Bewerbungstraining, Vermittlung von Praktika, Firmenbesuche) in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Junges Mannheim, der Agentur für Arbeit Mannheim sowie Firmen und Hochschulen in der Metropolregion Rhein-Neckar hilft das andere SchulZimmer bei der Berufsorientierung sowie dem Einstieg in eine Ausbildung.

 

Engmaschige und langfristige Betreuung

Die SchülerInnen werden im anderen SchulZimmer über einen längeren Zeitraum engmaschig betreut. Sofern sie es wünschen, werden sie auf verschiedene Schulabschlüsse (Hauptschulabschluss, Realschulabschluss, Fachhochschulreife, Abitur) - auch nacheinander - vorbereitet bzw. dabei durch Nachhilfe unterstützt. Ebenso erhalten sie nach ihrem jeweiligen Schulabschluss Unterstützung bei der Berufsorientierung, bei der Ausbildungsplatzsuche oder bei der Aufnahme eines Studiums. Sie können jederzeit bei Bedarf - auch nach einer Pause - auf das Angebot des anderen SchulZimmers zurückgreifen.

 

Schulgebühr

Für die Teilnahme am anderen SchulZimmer wird von den SchülerInnen eine monatliche Gebühr in Höhe von 50 Euro zur Teilfinanzierung erwartet. Diesem Preis  liegt jedoch keine kostendeckende Kalkulation zugrunde. Vielmehr soll durch die finanzielle Selbstbeteiligung der Teilnehmenden eine höhere Wertschätzung und Verbindlichkeit gegenüber dem Angebot des anderen SchulZimmers erzielt werden. Die Teilnahmegebühr soll allerdings auf keinen Fall einen Ausschlussgrund darstellen. Das andere SchulZimmer steht grundsätzlich allen jungen Menschen in schwierigen Lebenssituationen offen.  Möchte ein junger Mensch unbedingt am Angebot des anderen SchulZimmers teilnehmen und hat momentan nicht die finanziellen Möglichkeiten, gibt es hier immer auch individuelle Lösungen (z.B. Suche nach einem Sponsor, kleine Arbeitseinsätze, Rückzahlung nach Beendigung der Teilnahme).

 

Teilnahme an der  Koch-AG des anderen SchulZimmers

Das Ziel des anderen SchulZimmers ist, für alle SchülerInnen ein tägliches Mittagessen zuzubereiten. Eine Ehrenamtliche koordiniert den Wocheneinkauf, erstellt den Essensplan und kocht täglich. Alle SchülerInnen und Lehrkräfte können sich freiwillig an diesem Angebot beteiligen. Zusätzlich können sie etwas über gesunde Ernährung und Lebensmittel erlernen.

© Das andere SchulZimmer

FAMILIÄR, INDIVIDUELL, FLEXIBEL

Das andere SchulZimmer

  • Instagram
  • Facebook - Black Circle